Diese Seite befindet sich aktuell noch im Aufbau - Wir bitten um Verständnis

Behandlungs­fälle

häufige Behandlungen

Wie funk­tio­niert eine kie­fer­or­tho­pä­di­sche Behand­lung? Geht das auch mit mei­nen Zäh­nen? Was ist mög­lich, was nicht?
Eine kur­ze Aus­wahl an ver­schie­de­nen Behand­lungs­fäl­len zum Durch­kli­cken.

Fall 7

Teenager Unterkieferrücklage Tiefbiss

Situation vor der Behandlung

Pati­ent 12 Jah­re
Unter­kie­fer ist in Rück­la­ge, dadurch besteht ein Tief­biss.
Die Unter­kie­fer­front­zäh­ne sind von vor­ne nicht mehr sicht­bar, sie sind von den obe­ren Schnei­de­zäh­nen über­deckt.

War­um behan­deln bei Tief­biss?
Im Nor­mal­fall (Abb. 1) ist der Unter­kie­ferf­schnei­de­zahn gut im Ober­kie­fer­schnei­de­zahn abge­stützt.

Beim Tief­biss sind die Zäh­ne nach innen gekippt, eine sta­bi­le Abstüt­zung ist nicht mehr gege­ben. (Abb. 2)

Mit zuneh­men­den Lebens­al­ter kann sich der Tief­biss ver­stär­ken, mit der Fol­ge eines trau­ma­ti­schen Schleim­haut­ein­bis­ses im Gau­men. (Abb. 3)

Art der Behandlung

fest­sit­zen­de Behand­lung mit Herbst clas­sic
Fest­sit­zen­de Funk­ti­ons­kie­fer­or­tho­pä­di­sche Behand­lung der Unter­kie­fer­rück­la­ge in Ver­bin­dung mit der fest­sit­zen­den Zahn­span­ge. OAA (Ali­gner) zur Fein­ein­stel­lung.

Behand­lungs­zeit
12 Mona­te

Ergebnis

Unter­kie­fer ist in Nor­mal­po­si­ti­on
Lip­pen­schlie­ßen wie­der rich­tig. Ver­zah­nung in Nor­mal­ok­klu­si­on.

Retention festsitzend

life long reten­ti­on

Zähne sind von alleine nicht stabil — lifelong retention is needed